Sparbuch

Das Sparbuch dient Ihnen zur Ansammlung oder Anlage Ihres Vermögens. Es ist nicht für den laufenden Zahlungsverkehr bestimmt. Mit regelmäßigen oder auch flexiblen Einzahlungen auf das Sparkonto können Sie für bestimmte Ziele (z. B. Kauf von neuen Möbeln) Geld ansparen. Bei einem Sparbuch mit dreimonatiger Kündigungsfrist können Sie innerhalb eines Monats über 2.000 Euro ohne Kündigung verfügen.

 

Bestzinssparen

Ab einem Guthaben von 2.500 EUR können Sie mit uns das Bestzinssparen vereinbaren. Eigentlich funktioniert diese Anspar- bzw. Anlageform wie das Sparbuch. Der Unterschied besteht darin, dass Sie ab gewissen Guthabensständen (ab 2.500 EUR, ab 10.000 EUR oder ab 25.000 EUR) eine höhere Verzinsung Ihres Vermögens erhalten.

 

Wachstumszertifikat

Hier bieten wir Ihnen eine attraktive Anlageform an, bei der Sie beim Abschluss der Anlage eine feste und steigende Zinszusage erhalten, d. h. der Zinssatz ist für die Laufzeit von drei Jahren fest vereinbart und steigt von Anlagejahr zu Anlagejahr. Diese Anlageform bieten wir Ihnen ab einem Betrag von 5.000 Euro an.

 

VR-Bonusplan

Bonus für regelmäßiges Sparen bereits ab 25 Euro monatlich! Sie möchten ein bestimmtes Ziel erreichen und können dazu regelmäßig einen festen Betrag einzahlen. Dann ist VR Bonusplan genau richtig für Sie. Das bedeutet: Bereits ab dem 3. Ansparjahr zahlen wir Ihnen einen Bonus. Dieser Bonus in Höhe von 5 % ab dem 3. Jahr steigt bis auf 40 % im 25. Ansparjahr an. Die genauen Bedingungen erhalten Sie bei Ihrem Berater.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Raiffeisenbank Unteres Inntal eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.

 

Weitere Informationen zur Einlagensicherung und Institutsschutz